Stories


Haaranalyse-Radioniktherapie in Kooperation mit Katinka Wirsch - Praktische Tierärztin - mobile Tierarztpraxis mit Schwerpunkt Ganzheitliche Medizin.

www.vet-balance.de




Haaranalyse-Radioniktherapiein Kooperation mit Katinka Wirsch - Praktische Tierärztin - mobile Tierarztpraxis mit Schwerpunkt Ganzheitliche Medizin.

www.vet-balance.de





 

 

Wichtl – Viento…
Pferd-Hispano-Araber, geboren 2003, Charakterbeschreibung: kopfstark, extrovertiert, durchsetzungsfähig, eher Einzelgänger, frech und manchmal etwas respektlos =) 

Musste ich ein wenig schmunzeln als ich die Beschreibung von ihm gelesen habe, denn er war nach wenigen Sekunden wie Butter in meinen Händen. Obwohl er seinen Kopf gerne als Schlagstock benutzt (hat) bin ich stolz darauf, dass er dieses Verhalten bei mir nie gezeigt hat. Auch nicht, wenn ich die zwickende linke Schulter behandelt habe. Da hat er zwar mit dem Kopf geschleudert, aber nie auf mich gezielt. Deshalb hab ich auch den Namen „Wichtelliebhabfrau“ bekommen =) Immer wenn ich in den Stall gekommen bin, machte es schwubs und der Wicht drehte sich um. Voller Begeisterung schaute er mich dann an als wolle er sagen: „ Jaaaa man! Da bist du ja endlich! Mensch, du hast dir ja Zeit gelassen – gut das du da bist…. Hier zwickt es!“ Er ist so ein Knuffel <3

 

Nun mal zum Fall: Sehnenscheidenverletzung 06/2018 – trotz langer Standzeit blieb die Galle und eine Lahmheit im Trab. Vermutlich ist er auf der Koppel ausgerutscht. Nach tierärztlicher Erstbehandlung sowie Blutegeltherapie, Aspirin-Gabe, Hyaluron-Spritze und Bemer-Therapie wollte es leider nicht besser werden. Dazu gab es Nahrungsergänzungsmittel wie Ewalia Bewegungssaft, Teufelskralle von Stiefel und Bewegungskräuter von Pernaturam… Aber nichts brachte so den gewünschten Effekt.

Behandlungsbeginn durch mich: 12/2018 
Behandlungsende 05/2019

Was haben wir gemacht?
Umfang der Galle vor Behandlungsbeginn 12/2018: 26,5 cm
Umfang nach Therapie-Abschluss 05/2019: 22,5 cm
Zuerst habe ich ihn osteopathisch behandelt. Durch die Kompensation hatte sich einiges angehäuft. Unter anderem fand ich Läsionen in der Halswirbelsäule, der Brustwirbelsäule, Muskelverhärtungen, das ISG, Becken/Hüfte waren betroffen und es war ein deutlicher Faszien-Zug vorhanden. 
Begleitet wurde die ganzheitliche Therapie durch:
- osteopathische Behandlungen
-Cranio-Sacrale-Behandlungen
- Akupunktur
- Amplivet-Behandlungen
- Physiokey-Behandlungen
- Blutegeltherapie
- Narben-Entstörung, Faszienbehandlung

Der Schaden im System wurde beim Reiten zusätzlich mit einer Kompressionsgamasche unterstützt.

Heute läuft er wieder wie ein Lottchen =)

Ergänzung:
Galle ist nach knapp 9 Monaten komplett weg



Haaranalyse-Radioniktherapie und Kotuntersuchung wegen Dauerkotwasser bei Ari

In der Kotprobenuntersuchung fand das Labor im Darmflorascreen Proteus mirabillis - ein gramnegatives, fakultativ anaerobes Stäbchenbakterium aus der Familie der Enterobakterien. Behandelt wird dies mit einer Autonosode.

In der Haaranalyse waren einige Kleinigkeiten noch auffällig. Ari bekam einen ganzheitlichen Therapieplan 



Blutegeltherapie bei Spat - Arthrose im Sprunggelenk



=)








Amplivetbehandlung bei einer älteren Sehnenverletzung






 

Haaranalyse-Radioniktherapie sowie osteopathische Behandlung im Rahmen der Haaranalyse

 bei Milow.
Grund: Check up-Analyse. 
Da Milow auf Grund seines Verhaltens seine Besitzerin überforderte, kam er zum Pferdeschutzhof Schmid zu Nicole Schmid und Pascal Schmid. Hier wurde erst mal ein genauer Check up durchgeführt. In der Haaranalyse konnte man gut die Spurenelemente/Mineralstoffe, Vitamine sowie verschiedene Toxine analysieren. Desweiteren gibt die Haaranalyse mir einen Überblick über verschiedene "Organ-Probleme", Stoffwechselfunktionen und vieles mehr. Nach kurzer Zeit konnte Nicole Schmid schon den Therapieplan beginnen und erzählte mir, dass sich Milow sehr zum positiven entwickelt habe. Ein bzw. mehrere osteopathische Behandlungen rundeten den ganzheitlichen Therapieplan ab



Vorher

Geronimo kam als unreitbar nach einer vermuteten Beckenfraktur zu mir in die Behandlung. Seine Hinterhandmuskulatur war auf der rechten Seite komplett atrophiert und auf der linken Seite hyoertrophiert. Also auf deutsch: die rechte Seite hatte fast gar keine Muskulatur und die linke Seite dafür zu viel Muskulatur. Als wir am ersten Behandlungstermin Geronimo aus der Box holten und in Richtung Roundpen liefen, konnte er kaum laufen. Er starkste in extrem verkürzten Schritten mit ach und krach auf den ca. 150  m entfernten Roundpen.  Mit einem gut ausgeklügelten und engmaschigen  Therapieplan, welcher Physiotherapie, Osteopathie und Akupunktur enthielt, konnten wir Geronimo innerhalb von knapp 2 Jahren zu einem richtig guten Reitpferd therapieren. Die Kombination von Behandlungen und Reiteinheiten war mega super. Er ist ein Kämpfer und von Termin zu Termin hat er sich immer gesteigert. Am Anfang hatten wir im 2-4 Wochen Rhythmus Behandlungstermine, im Laufe der Zeit erweiterten wir den Zeitraum. Ich bin super stolz auf die zwei.

Nachher