Osteopathie für Ihr Tier


 




Bewegung ist Leben - Zitat von A.T. Still


Wann kommt die Osteopathie zum Einsatz?

- bei Bewegungseinschränkungen und Bewegungsstörungen jeglicher Art z.B Lahmheiten, Schonhaltungen, Taktfehler und unklares Gangbild

- nach Unfällen / posttraumatischen Problemen

- Probleme beim Heben der Beine, Aufstehen, Springen

- Allgemeine „Schiefe“ des Tieres

Kleiner Einblick


- bei Rittigkeitsproblemen / Versammlungsproblemen / Wiedersetzlichkeiten

- bei Leistungsabfall / Wesensveränderung

- bei Rückenprobleme

- bei neurologischen Störungen

- bei Schmerzanzeichen

- bei schlechte Körperhaltung

- bei Zyklusproblematiken/Hormonstörungen bei weiblichen und männlichen Tieren (kastriert/sterilisiert und intakt)

- bei Deckunlust bei männlichen Tieren aber auch bei nicht Aufnahme (weiblichen Tieren)

- bei Kastrationsnarbenproblematiken / allgemeine Narbenstörungen und Wundheilungsstörungen

- zur prä- und postoperativen Begleitung

- bei unklaren Organstörungen

- und Vieles mehr